Close
  • Pia's Buschfunk

Weltwärts

Weltwärts ist der vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ins Leben gerufene entwicklungspolitische Freiwilligendienst. Rund 3.000 Freiwillige zwischen 18 und 28 Jahren engagieren sich jährlich in der Entwicklungszusammenarbeit. Voraussetzung für eine Teilnahme sind der Haupt- oder Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung (oder vergleichbare Eignung), Fachhochschulreife oder Abitur. Interesse an entwicklungspolitischen Themengebieten sowie anderen Kulturen und den Lebensverhältnissen in den Entwicklungsländern wird erwartet. Im weltwärts Programm wird im Unterschied zu einem Fachdienst kein Fachwissen in den Einsatzbereichen vorausgesetzt. Die Schwerpunkte der Projekte sind unter anderem Bildung, Gesundheit, Umwelt und Kultur.

Weltwärts wird zu 75 Prozent aus staatlichen Mitteln gefördert.

Die staatlichen Zuschüsse reichen aber nicht aus, um die gesamten Kosten des Einsatzes der Freiwilligen zu decken. Die meisten Träger bitten daher die Freiwilligen, sich an den Kosten des Freiwilligeneinsatzes zu beteiligen. Eine angemessene finanzielle Eigenbeteiligung der Freiwilligen ist zulässig. Die Umsetzung für den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst weltwärts regelt die Förderleitlinie des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

 

Related Posts